Wurzeln

Titel: Unter deinen Füßen

Selbst wenn ich in die Nacht wachse,

ruhen meine Wurzeln im Licht.

Selbst wenn ich in die Kälte wachse,

ruhen meine Wurzeln in der Wärme.

Selbst wenn ich in die Frage wachse,

ruhen meine Wurzeln in der Antwort.

Selbst wenn ich in die Zeit wachse,

ruhen meine Wurzeln in der Ewigkeit.

Selbst wenn ich in den Unfrieden wachse,ruhen meine Wurzeln in der Liebe.

Entscheidungen

Titel: We're here because we're here

Glaube klopft an die Tür der Liebe.

Liebevolles Denken öffnet die Tür zur Freude.

Liebevolles Fühlen öffnet die Tür zum Frieden.

Liebevolles Handeln öffnet die Tür zur Kraft.

Liebevolles Erschaffen öffnet die Tür zur Herrlichkeit.

Liebevolles Sein ist die Tür zur Ewigkeit.

Aus meiner Seele

Titel: Xanthe

Deine Antworten sprechen aus meiner Seele. Sie sind ein klares Ja für mich.

Deine Schönheit schaut aus meiner Seele. Sie ist ein warmes Leuchten für mich.

Deine Wahrheit atmet aus meiner Seele. Sie ist ein sicherer Kompass für mich.

Deine Kraft wirkt aus meiner Seele.
Sie ist ein ewiges Leben für mich.

Deine Liebe fühlt aus meiner Seele.
Sie ist heilsame Freude für mich.

Deine Präsenz strahlt aus meiner Seele.
Sie ist allgegenwärtiger Sinn für mich.

Im Ursprung

Titel: Aus Sternenstaub gemacht

Im Ursprung brennt noch Licht.
Rückkehrer, 
nackt bis auf die Seele,
lassen sich los,
um in der Liebe anzukommen.

Im Ursprung spielt Musik.
Heimkehrer,
ein Lebenslied weiter,
hören ihre Melodie,
um ihre Komposition zu erkennen.

Im Ursprung liegt die wundervolle Mitte.
Umkehrer,
alte Seelen mit neuer Idee,
schlüpfen erneut in Körper,
um der wundervollen Mitte zu entspringen.

Im Ursprung sind wir eins.
Einkehrer,
Geschöpfe der Liebe,
durchlaufen den Kreislauf,
um wieder und wieder zu sein,
dass die Seele Stufen nähme
und Lieder spielte,
die sie vollends entfalten.

Dankbarkeit

Titel: Die Ruhe nach dem Sturm

Abend ist es geworden
und ich wandere durch 
Dankbarkeit.
Was hinter mir liegt,
formt meinen Weg.
Was noch kommt,
weitet meinen Himmel.
Vielleicht ist es der 
letzte Abend
vor dem ersten Morgen.
Ich bin bereit zu gehen,
bin bereit zu bleiben.
Liebe ist meine Heimat;
Dankbarkeit ihr Weg
.

Bin ich dein

Titel: Glauben

Wenn dir kalt wird in der Welt 
ohne Tränen, 
dann bin ich deine Herzenssonne.
Und scheine und scheine nur das Gefühl,
das Menschen Wärme spendet.

Wenn dir schwindelig wird in der Welt 
ohne Schluchten,
dann bin ich deine Muttererde.
Und ebne und ebne nur das Gefühl, 
das Menschen Halt spendet.

Wenn dir unheimlich wird in der Welt 
ohne Glauben,
dann bin ich dein Seelenbaum.
Und stärke und stärke nur das Gefühl,
das Menschen Frieden spendet.

Wenn dir eng wird in der Welt
ohne Grenzen,
dann bin ich dein Himmelreich.
Und weite und weite nur das Gefühl,
das Menschen Freiheit spendet.

Mondschein

Titel: Mondschatten

Schlaf beruhigt, mein freies Herz.
Leg dich in mein Vertrauen
und atme Frieden.
Deck dich zu mit meinem Schein, 
gemalt mit süßem Trost.
In dieser Nacht 
mag ich ein Licht dir sein.

Schlaf geliebt, mein freies Herz.
Bade in Gewissheit 
und lass dich tragen. 
Steig in mein Boot, 
gebaut aus stabilem Gefühl.
In dieser Nacht 
mag ich ein Anker dir sein.

Schlaf heilsam, mein freies Herz.
Erlebe deine Träume
und erwache in Perspektive.
Geh über die Brücke, 
gestützt von kindlicher Freude.
In dieser Nacht 
mag ich ein Weg dir sein.

Schmetterling

Titel: Entpuppung

Ich bin viele
bin einzig
ein Wunder
vergänglich schön
und ewig frei.

Ich bin ohne
bin mit
eine Verbindung
vertraut anders
und gleich neu.

Ich bin noch nicht
bin schon längst
ein Leben
vielseitig fort
und einzigartig da.

Ich bin selten
bin stetig
eine Kreation
immer wieder 
empfangen
und
immer wieder 
verabschiedet.

Der Tag

Titel: Seevogel

Der Tag hat sich ausgeschaltet.

Alles still.

Was bleibt, ist der Klang deiner Worte, denn du hast Liebe gesprochen.

Der Tag hat sich aufgerollt.

Alles klein. Was bleibt, ist die Größe deiner Gedanken, denn du hast Liebe verstanden.

Der Tag hat sich eingeholt.

Alles hinten.

Was bleibt, ist die Perspektive deines Herzens, denn du hast Liebe gesehen.

Der Tag hat sich ausgetobt.

Alles luftleer.

Was bleibt, ist die Fülle deiner Seele, denn du hast Liebe geatmet.

Der Tag hat sich verkauft.

Alles weg.

Was bleibt, ist die Liebe deines Tages, denn du hast Liebe gesät.

Harmonie

Titel: Harmonie

Du und ich sind wildes Wasser.
Als Tropfen kommen wir zusammen. 
In Liebe fließen wir ewiglich.

Du und ich sind große Freude.
Als Lächeln erreichen wir uns.
In Liebe fliegen wir hoch.

Du und ich sind kraftvolles Bild.
Als Farben wirken wir gemeinsam.
In Liebe leuchten wir stolz.

Du und ich sind mitreißende Musik.
Als Töne harmonieren wir.
In Liebe erklingen wir wunderschön. 

Du und ich sind glücklicher Gedanke.
Als Hoffnung gehen wir auf. 
In Liebe werden wir wahr. 

Du und ich sind starkes Gefühl.
Als Seelen finden wir zu einander.
In Liebe existieren wir. 

Emotion

Titel: (E)motion

Hier betrachten wir einander
und erkennen unsere Schönheit.
Liebe lässt uns strahlen. 

Hier bewegen wir einander
und erkennen unsere Besonderheit.
Trauer holt uns zusammen. 

Hier beleben wir einander
und erkennen unsere Kraft.
Wut lässt uns klettern. 

Hier befreien wir einander
und erkennen unsere Güte.
Vergebung lässt uns wachsen.

Hier begeistern wir einander
und erkennen unsere Melodie.
Freude lässt uns klingen. 

Hier bedenken wir einander
und erkennen unseren Wert.
Achtung lässt uns Frieden schaffen. 

Hier begegnen wir einander
und erkennen unsere Gemeinsamkeit.
Offenheit lässt uns Fülle erleben. 

Mein Grund

Titel: Mondnacht

Liebe ist mein erster Grund.
Nichts wird mich in Frage stellen, 
weil Liebe mein Anfang ist.

Liebe ist mein einziger Grund
Nichts wird mich verwirren, 
weil Liebe mein Inhalt ist.

Liebe ist mein wahrer Grund.
Nichts wird mich täuschen, 
weil Liebe meine Antwort ist.

Liebe ist mein schönster Grund.
Nichts kann mich ablehnen, 
weil Liebe mein Abbild ist.

Liebe ist mein letzter Grund.
Nichts wird mich je vergessen, 
weil Liebe meine Erinnerung ist.

Heilung

Titel: Tür

Es pocht.
Es kocht.
ES WAR.
Hinter der schweren Tür
aus Angst steht der Schmerz.
Es wütet.
Es wartet.
ES IST.
Hinter der schweren Tür 
aus Dunkelheit flammt Vergangenheit.
Es brennt.
Es trennt.
ES BLEIBT.
Hinter der schweren Tür 
aus Stille ruft ein Herz.
Es weint sich frei.
Es schreit sich raus.
ES WIRD.
Wo einst die Tür,
da wirst DU sein.
FREI und STARK.

© 2019 by Birte Frühauf - Alle Rechte vorbehalten.

  • w-facebook
  • Twitter Clean